Physiotherapie in München: bei CMD & Bruxismus

Eine Schienentherapie ist bei CMD und Bruxismus der klassische Weg, um Beschwerden der Patienten zu lindern. Der Erfolg dieser Therapie stellt sich jedoch nicht sofort ein, da sich die verspannte Muskulatur erst nach und nach lockert. Aus diesem Grund arbeiten wir in der Oralchirurgie T1 in München nun interdisziplinär mit dem Physiotherapeuten Maro König zusammen. Auf diese Weise können wir eine CMD und Zähneknirschen von mehreren Punkten aus behandeln:

  • Voruntersuchung durch die Zahnärzte Dr. Gahlert & Dr. Röhling
  • Physiotherapie vor Ort in der Praxis in München
  • ganzheitliche Untersuchung durch den Physiotherapeuten
  • 3-5 physiotherapeutische Behandlungen

Was ist CMD?

Die Craniomandibuläre Dysfunktion beschreibt eine Fehlfunktion zwischen dem Ober- und dem Unterkiefer. Besonders betroffen ist dabei das Kiefergelenk. Die Folgen und Symptome einer CMD sind vielfältig und können sich auf den gesamten Körper erstrecken: von Kopfschmerzen und Zähneknirschen bis hin zu Nacken- und Rückenschmerzen. Darum ist eine kombinierte Therapie, bei der Zahnarzt und Physiotherapeut Hand in Hand arbeiten sinnvoll, damit Patienten rasch wieder schmerzfrei sind.

Physiotherapeut für CMD und Bruxismus Maro König

Maro König ist Personal Trainer und Experte für die ganzheitliche Behandlung von Schmerzen am Bewegungsapparat. Sein ganzheitliches Konzept hat den gesamten Menschen im Blick und baut unter anderem Elemente aus der Osteopathie und der Manuellen Medizin ein. Maros Ziel ist es, die Beschwerden, die mit einer CMD und Bruxismus einhergehen, wirksam und vor allem nachhaltig zu lindern.

Sie wünschen eine interdisziplinäre Behandlung von Zahnarzt und Physiotherapeut? Dann vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin in unserer Praxis in München.

Wie kann eine Physiotherapie bei CMD und Zähneknirschen helfen?

Stellen Dr. med. dent. Gahlert und Dr. med. dent. Röhling im Rahmen eines Termins beim Zahnarzt eine Craniomandibuläre Dysfunktion oder Bruxismus fest, wird für sie ein Termin mit dem Physiotherapeuten in unserer Praxis in München vereinbart.

Zu Beginn steht ein Anamnesegespräch sowie eine Untersuchung des Kiefergelenks und des gesamten Bewegungsapparats. Denn eine CMD kann auch für Schmerzen im Nacken oder Rücken, der Hüfte oder sogar den Knien sorgen. Ist ein Muskel oder eine ganze Muskelgruppe über einen langen Zeitraum hinweg angespannt, versucht der Körper, diese Dysbalancen auszugleichen. Entsprechend kann sich eine Verspannung rund um die Kiefergelenke in anderen Bereich des Körpers widerspiegeln.

Die Physiotherapie sorgt für die Lockerung der verspannten Strukturen. Dies gilt nicht nur für das Kiefergelenk, sondern auch für Nacken, Rücken etc. Diese Manuelle Therapie auf die verschiedenen Körperbereiche kann eine Schiene nicht leisten – darum ist eine ergänzende physiotherapeutische Behandlung bei der Bruxismus-Therapie sinnvoll.

Ziel der Physiotherapie

Das Ziel ist es, die zahnärztliche CMD-Therapie zu ergänzen. Dabei verhindert die Schiene das nächtliche Zähneknirschen und schiebt die Kiefer sanft in die richtige Position zueinander. Die Physiotherapie kann dabei die Weichteile rund um das Kiefergelenk entspannen. Die oftmals gestörte Mundöffnung kann so wiederhergestellt werden. Zusätzlich ist das Ziel der CMD-Therapie die Schmerzfreiheit. Bestehende Blockaden und Dysbalancen werden einerseits durch bestimmte Techniken aufgelöst. Gleichzeitig leitet der Physiotherapeut die Patienten zur bewussten Wahrnehmung des Körpers und einer guten Haltung an. Auf diese Weise findet der Körper wieder ins Gleichgewicht.

Der Umgang mit Stresssituationen sowie eine Atemtherapie können dabei helfen, das Stresslevel insgesamt zu reduzieren. Die Kiefergelenke werden dabei insofern entlastet, als wir bei Ärger und Stress oft unbewusst die Zähne zusammenbeißen. Auch Empfehlungen für verschiedene Sportarten kann unser Physiotherapeut im Rahmen der Therapie geben.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin in unserer Münchner Praxis. Die Zahnärzte Dr. med. dent. Gahlert und Dr. med. dent. Röhling sowie Maro König freuen sich auf Ihren Besuch! Unter +49 89 23 66 800 oder unter welcome@oralchirurgie-t1.de können Sie einen Termin vereinbaren. Wir freuen uns auf Sie!