Banner
Banner
Professionelle Zahnreinigung
  • Home
  • Weitere Leistungen
  • Professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung in München: Prophylaxe für gesunde, weiße Zähne

Rund 61 % der Deutschen gehen einmal pro Jahr zur professionellen Zahnreinigung. Aus gutem Grund: Der Dentalhygieniker oder die Dentalhygienikerin säubert die Zähne an Stellen, die die Zahnbürste nicht erreichen kann. Dadurch sollen Zähne und Zahnfleisch möglichst lang gesund bleiben. Gerne erklären wir Ihnen, für wen die Prophylaxe besonders wichtig ist und wie sie in unserer Praxis in München abläuft.

  • Erfahrung: Prof. Dr. Gahlert ist seit 35 Jahren zahnärztlich tätig, PD Dr. Röhling seit 10 Jahren.
  • Ehrliche Beratung: Wir stehen für eine hohe Berufsethik und legen Wert auf eine gründliche Beratung mit einer individuellen Kosten-Nutzen-Abschätzung.
  • Flexibilität: Wir bieten Ihnen Sprechstunden am Abend und auf Wunsch auch am Samstag.
  • Zentrale Lage: Unsere Praxis befindet sich im Herzen Münchens, ganz in der Nähe des Marienplatzes.

Sie möchten zur Prophylaxe in unsere Praxis in München kommen? Gerne können Sie einen Online-Termin vereinbaren .



Wann ist eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll?

Durch Prophylaxemaßnahmen kann das Karies- und Parodontitisrisiko um ein Vielfaches verringert werden. Die regelmäßige PZR ist daher eine wichtige Ergänzung zur häuslichen Mundhygiene. So schreibt die Bundeszahnärztekammer, dass Zähneputzen und eine gesunde Ernährung als alleinige Maßnahmen im Normalfall nicht ausreichen: „Hartnäckige Ablagerungen und bakterielle Beläge (Plaque) an schwer zugänglichen Zahnflächen erfordern eine zusätzliche professionelle Zahnreinigung.“

Manche Patienten profitieren besonders von der PZR:

  • Parodontitis-Patienten: Mehr als jeder zweite Deutsche ist an Parodontitis erkrankt. Wer unter einer Zahnbettentzündung leidet, muss besonders auf eine gute Mundhygiene achten. Denn je größer die Bakterienlast, desto größer das Risiko für schwere Verläufe. Im schlimmsten Fall endet Parodontitis mit Zahnverlust.
  • Patienten mit einem erhöhten Kariesrisiko: Das Kariesrisiko hängt von der Mundhygiene, dem Zuckerkonsum, dem Speichelfluss und der Mineralisierung des Zahnschmelzes ab. Einerseits trägt also das eigene Verhalten zum Ausbruch der Erkrankung bei, andererseits sind manche Menschen prädestiniert dafür. 
  • Raucher: Raucher haben oft verfärbte Zähne und erkranken ein- bis 15-mal häufiger an Parodontitis. Eine Plaque-Entfernung ist unter diesen Umständen besonders wichtig. 
  • Patienten mit Implantaten: Die Parodontitis an Implantaten, die sogenannte Periimplantitis, ist sehr häufig. Rund 20 bis 25 Prozent der Implantatträger sind daran erkrankt. Die PZR dient als Präventionsmaßnahme, um den Zahnersatz und die Implantate langfristig zu erhalten.
  • Ältere Patienten: Mit steigendem Alter kommt es häufiger zu Zahnerkrankungen, was eine besonders gründliche Prophylaxe sinnvoll erscheinen lässt.
  • Patienten mit Zahnspangen: Zahnspangen erschweren das Putzen, so dass sich hier besonders gerne Plaque ansammelt.

Was Sie über den Ablauf der PZR wissen sollten

Vor der Reinigung steht eine gründliche Untersuchung. Wir prüfen, ob Ihr Zahnfleisch blutet und ob sich Beläge angesammelt haben. Dabei erfahren Sie, ob Sie bereits perfekt putzen oder ob Sie Ihre Mundhygiene hier und da verbessern könnten. Beispielsweise an den besonders schwer erreichbaren Backenzähnen bildet sich häufig Plaque. Dank der individuellen Analyse des Status quo erhalten Sie wertvolle Hinweise, die Ihnen im Alltag bei der Zahnpflege von großem Nutzen sein können. Gerne zeigen wir auch die beste Technik für die häusliche Zahnreinigung und geben persönliche Empfehlungen.

Mit Schall, Pulver-Wasser-Spray und Handinstrumenten machen wir uns schließlich daran, die Beläge Zahn für Zahn zu entfernen. Auch die sonst schwer zugänglichen Zahnwurzeloberflächen und die Zahnzwischenräume werden gründlich gereinigt. Eine fluoridhalte Paste sorgt im Anschluss für eine zusätzliche Glättung, die die erneute Anlagerung von Keimen erschwert. Ein fluoridhaltiger Lack versiegelt das Ergebnis und dient als zusätzlicher Schutzfilm für die Zähne. Beim Vorher-Nachher-Vergleich werden Sie feststellen, dass sich die Zähne viel glatter anfühlen.

Alle Fakten der PZR im Überblick:

  • Dauer: rund eine Stunde
  • Schmerzen: in der Regel keine Schmerzen dank leichter örtlicher Betäubung durch ein spezielles Gel
  • bei empfindlichen Zahnhälsen leichtes Druckgefühl möglich
  • Kostenübernahme der Krankenkassen: Zuschuss mancher privater und gesetzlicher Krankenkassen
  • Wiederholung der Behandlung: regelmäßig jährlich bzw. halbjährlich, abhängig von der individuellen Mundgesundheit

Nachteile wie etwa Schäden an den Zähnen sind nicht zu befürchten.

Nach der PZR

Nach der professionellen Zahnreinigung sind Ihre Zähne besonders anfällig für Verfärbungen. Deshalb sollten Sie eine Stunde danach nichts essen und nur Wasser trinken. Verzichten Sie außerdem für mindestens acht Stunden auf Zigaretten.

Sie möchten Ihre Zähne machen lassen? Gerne können Sie zu einer professionellen Zahnreinigung (PZR) in unsere Praxis in München kommen. Unter +49 89/23 66 800 oder unter welcome@oralchirurgie-t1.de können Sie einen Termin vereinbaren. Unsere Zahnärzte freuen sich auf Sie!